« zurück

Stellenwechsel von Pfarrer Dr. Holdt

Liebe Mitchristen in den Gemeinden des Oberen Schlichemtals!
Ihnen ist sicherlich das Kloster Weggental in Rottenburg ein Begriff. Es ist ein traditionsreicher Wallfahrtsort unserer Diözese, der lange Jahre von Franziskanern betreut wurde (genau wie der Palmbühl). Nach dem Weggang der Franziskaner versuchte das Bistum, mit anderen (ausländischen) Ordensgemeinschaften die Seelsorge am Wallfahrtsort weiterzuführen. Das scheiterte jedoch.
Nun hat sich die Diözese für einen Neustart im Weggental entschieden. Künftig soll ein Wallfahrtsrektor und ein weiterer pastoraler Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin die Wallfahrt betreuen und zu einem Zentrum für Familienpastoral entwickeln.
Die Diözese hat Pfarrer Dr. Holdt gefragt, ob er das Amt des Wallfahrtsrektors im Weggental übernehmen will und er hat sich dazu entschlossen, diese neue Herausforderung anzunehmen.
Es ist der Wunsch des Bischofs, dass es noch vor der Sommerpause zum Neuanfang im Weggental kommen soll. Darum wird sein Dienst als Leitender Pfarrer des Schlichemtals bereits an Ostern enden.
Dekan Augusty wird in der Zeit der Vakanz der Administrator unserer Seelsorgeeinheit sein. Er wird sich schon Anfang Februar mit dem Pastoralteam über das weitere Vorgehen beraten, und auch die Kirchengemeinden werden natürlich über alle wichtigen Fragen auf dem Laufenden gehalten werden.
Wir freuen uns, dass Pfarrer Holdt dem künftigen Nachfolger eine Seelsorgeeinheit mit neun funktionierenden Kirchengemeinderatsgremien und besonders neun sehr engagierten Gewählten Vorsitzenden hinterlassen wird. Auch das Pastoralteam ist seit Jahren eingespielt, und unsere drei aktiven Ruhestandsgeistlichen werden sich sicher auch in Zukunft stark einbringen. Insofern ist die Seelsorgeeinheit Oberes Schlichemtal für die kommende Zeit gut gerüstet.


zur News-Übersicht