« zurück

„Jugendliche, bitte meldet Euch!”

Kirche ruft Schüler zur aktiven Nachbarschaftshilfe auf — Einkäufe und Besorgungen für ältere Menschen.

Mit einem Aufruf wenden sich Weihbischof Thomas Maria Renz und die Verantwortlichen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart für die Caritas sowie für Schulen und Jugendarbeit an die Schülerinnen und Schüler: „Wir bitten die Jugendlichen, sich bei ihrer Kirchengemeinde vor Ort zu melden, um unkompliziert Alltagshilfen insbesondere für ältere Gemeindemitglieder zu leisten”, sagt Weihbischof Renz, der auch Leiter der diözesanen Hauptabteilung Jugend ist. Dabei könne es um Einkäufe ebenso gehen wie darum, Medikamente in der Apotheke zu besorgen oder mit dem Hund nach draußen zu gehen. „In der jetzigen Zeit benötigen wir viele helfende Hände, die bei aller gebotener Vorsicht und unter Einhaltung der hygienischen Anforderungen dafür sorgen, dass niemand aus dem Blick gerät”, so der Weihbischof weiter. Bereits jetzt würden sich vor Ort viele Mitglieder in den Kirchengemeinden mit kreativen Ideen um ihre Mitmenschen kümmern. „Ihnen allen gilt mein herzlicher Dank und Gottes Segen für ihre aktiven Zeichen der Nächstenliebe in Zeiten dieser herausfordernden Krise.”

Jugendliche, die sich hier engagieren wollen, mögen sich bitte bei der Organisierten Nachbarschaftshilfe in Schömberg, Frau Annette Schwenk melden:

07427-914309; info@nachbarschaftshilfe-schoemberq.de


zur News-Übersicht